reused.TUM Kolloquium

reused.TUM Kolloquium

Die Lehr- und Forschungsinitiative der Fakultäten Architektur und BauGeoUmwelt konnte 12 ReferentInnen aus der Praxis des Bauens im Bestand für Erfahrungs- und Strategieberichte gewinnen. Die unterschiedlichen Fachgebiete von den Ingenieurwissenschaften bis zur Kunstgeschichte vertraten eine große Bandbreite von zugleich wissenschaftlichen und praxisorientierten Beiträgen
unter dem Motto `Altes Neu Denken´.

Warum r e u s e d? Warum schließen sich die Bauen-in-Bestand-Kompetenzen der TUM zu einem interfakultären Netzwerk zusammen? Diese Frage stellten die beiden Dekane der beteiligten Fakultäten Architektur und BauGeoUmwelt, Andreas Hild und Christoph Gehlen, in ihrer Einführung. Mit trefflichen Antworten parierten die Referenten und Referentinnen aus den unterschiedlichen Fachgebieten in zwölf spannenden Vorträgen, die an der Zukunftsorientierung dieser Bündelung zu einer integrativen und transdisziplinären Initiative keinen Zweifel ließen.